Love by distance and the moon

„Wir haben ein Problem“, „Wir stecken in großen Schwierigkeiten“ – diese Phrasen waren es, welche ein Mädchen aus den Niederlanden und ein Typ aus Saudi-Arabien immer wieder zueinander sagten.

An diesen tropischen Frühlingsabenden in Bahrain wurde uns klar, dass wir ein Problem hatten: Wir verliebten uns tief ineinander. Als wir am Strand lagen und gemeinsam den Mond betrachteten, dachten wir darüber nach, was unsere Gefühle bedeuten und welche Folgen sie für uns, vor allem aber für unsere Familien haben würden. Aber es gab nichts, was uns aufhalten konnte. Wir haben beschlossen, unserer Liebe eine Chance zu geben und für sie zu kämpfen. Von Anfang an haben wir unsere Familien und Freunde an unserer Beziehung teilhaben lassen, sie von unseren Entscheidungen überzeugt und uns zudem viele Monate lang mit den hunderten Meilen zwischen uns auseinandergesetzt. Es war nicht immer einfach und erforderte viel Entschlossenheit, Aufopferung und Engagement füreinander.
Es gab Zeiten, in der die Dinge schwierig waren. Ich erinnere mich, als er zu mir sagte, ich solle auf den Mond schauen, denn trotz der langen Entfernung würden wir zumindest den gleichen Mond betrachten, wo immer wir auch waren. Für manche Menschen möge das seltsam klingen, aber uns gab der Blick auf den Mond Kraft.

Jetzt, zweieinhalb Jahre später, können wir sagen, dass sich unser „Problem“ als das beste und schönste Abenteuer herausgestellt hat, das wir je erlebt haben und wahrscheinlich auch jemals erfahren werden. Wir sind definitiv noch nicht „da“, denn wie jede andere Beziehung, erfordert auch unsere kontinuierliche Hingabe und Einsatz. Vor allem aber verlangt eine Beziehung Liebe. Liebe füreinander und Liebe zu sich selbst.

Du musst selbstbewusst sein, Vertrauen haben und wirklich glauben, dass es funktionieren wird. Und dann…. wird es das.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?